Loading...

Steiner History

Angefangen hat die Erfolgsgeschichte von Steiner bereits vor mehr als einem Jahrhundert

Beauty-, Health- und Wellness-Produkte sind seit Generationen Familiensache: Bereits im Jahr 1901 hat die Familie Steiner damit begonnen, Haarpflege- und Apotheker-Produkte herzustellen und auf den Markt zu bringen.

1934 intensivierte Herman Steiner die Geschäfte des Familienunternehmens und baute den Erfolg weiter aus. Immer mehr Damen und Herren der englischen Oberschicht und Prominente wurden zu Stammkundschaft und schätzten die außergewöhnliche Qualität der Arbeit – zunächst in dem zuerst eröffneten Salon in der Conduit Street in London. Sogar das Königshaus wurde auf Steiner aufmerksam.

1967 eröffnete der erste Friseursalon an Bord des Schiffes „Cunard´s Queen Mary“, gefolgt von der prestigeträchtigen „Queen Elizabeth II.“

Steiner-Story

Den Standard zu halten und auszubauen, ist für jedes Unternehmen eine Herausforderung – Steiner meisterte diese erfolgreich und passte sich stets den Veränderungen des Marktes an. Neue Angebote wurden hinzugefügt, mehr Behandlungsräume, Fitnessbereiche – der Anfang für allumfassende Spa- und Wellness-Bereiche war gemacht.

Heute sind die Spas exquisite Entspannungsmöglichkeiten: Die Passagiere genießen fachlich fundierte Behandlungen für Gesicht und Körper, die der Seele und der Gesundheit tun, Fitness-Programme, alternative Gesundheitstherapien wie Akupunktur, Chiropaktik und Medi-Spa-Behandlungen wie Anti-Aging (Botox, Restylance, Perlane).

Gestartet mit Spas auf europäischen Schiffen, kamen US-ansässige Kreuzfahrt-Linien hinzu. Die Idee, Spa-Bereiche an Bord zu platzieren, entwickelte sich weiter und wurde zum Hauptbestandteil des Geschäfts.

Durch die Übernahme des Konkurrenz-Unternehmens „Coiffeur Transocean“ – Steiner Ltd. wurde zu „Steiner Transocean Limited“ – verdoppelten sich quasi über Nacht die betriebenen Spa-Bereiche an Bord. Heute ist das Unternehmen als Onespaworld weltweit bekannt.

Der Bedarf an Ressourcen stieg – an qualifiziertem Personal, weiteren Serviceangeboten noch mehr hochqualitativen Produkten.

Steiner investierte verstärkt in Ausbildung, Forschung und Entwicklung – auch durch die Übernahme von „Elemis Ltd.“, dem Hauptanbieter von Spa-Leistungen.

In Kooperation mit Wissenschaftlern wurden kosmetische Gesichtsbehandlungen und Produktlinien entwickelt, La Therapie und „Jou“ – eine vegane Marke mit Produkten, die traditionelle chinesische Kräuter beinhalten.

Alles mit dem Ziel, das Wellness-Erlebnis für die Gäste immer angenehmer zu gestalten.

Dazu passt auch der Kauf von „Mandara Spas“, die in über 65 Ressorts in Asien, Nordamerika und der Karibik operieren.
Es kamen Ausbildungseinrichtungen mit Schwerpunkt Spa und Beauty in Amerika hinzu sowie „Ideal Image“ – ein Laser-Haarentfernungs-Spa mit über 70 Standorten in den Vereinigten Staaten von Amerika.

Arbeiten in den Spa-Bereichen auf einem luxuriösen Kreuzfahrtschiff ist anspruchsvoll, aufregend und anders als in einem Salon an Land.

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entdecken viele Länder der Erde, lernen Menschen verschiedener Kulturen kennen, schließen Freundschaften und können internationale Gäste mit ihrem fachlichen Können verwöhnen.

Rund 3000 Frauen und Männer werden jährlich ausgewählt, um an Board der von Steiner betriebenen Spas zu arbeiten.

Es wird 100 Prozent Einsatz erwartet, aber liest man die Erfahrungsberichte, so wird klar, dass unsere Mitarbeiter auch 100 Prozent Wertschätzung zurückbekommen, unzählbare unvergessliche Momente erleben und sich über ein attraktives Gehalt und bis zu 1,5 freie Tage die Woche freuen können.

Norwegian Cruise Line, P&O Cruises, Royal Caribbean International, Silversea Cruises – diese und weitere bekannte Reedereien erhalten ihr Spa-Personal von Steiner.

Die Kreuzfahrtschiff-Jobs führen die Mitarbeiter auf alle Weltmeere, durch die Karibik, Südamerika, Asien, Europa. Arbeiten und gleichzeitig eine Weltreise machen – in sehr wenigen anderen Jobs ist das möglich.

2019-01-07T10:19:11+00:00